Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Bambus / Fargesien


Bei Fargesien handelt es sich um Bambusarten mit Wuchshöhen zwischen 1,5 m bis 6 m und Halmstärken bis 3 cm. Man erkennt sie besonders an der Zahl ihrer Zweige, 3 oder mehr, den zahlreichen kleinen Blättern und ihren schmalen und bleibenden Halmscheiden. Sie haben pachymorphe Rhizome und bilden daher Horste und keine Ausläufer. Sie gehören zu den monokarpen Pflanzen, die wie viele andere Bambusarten nach der Blüte absterben und sich nur durch Samen vermehren. Der Blührhythmus beträgt 80 bis 120 Jahre. Viele Fargesia-Arten sind sehr winterhart und daher auch in Europa als Zierpflanzen verbreitet. Da sie keine Ausläufer bilden, können sie neben anderen Pflanzenarten stehen, ohne sie zu überwuchern. Die Vermehrung erfolgt durch Teilung der Horste seltener durch Samen.(WIKIPEDIA)